Inhalt

Projekt win-win

Inklusionsprojekt „Wir integrieren nachhaltig – Weseler Inklusions-Initiative“ (Win-Win)

Neues Inklusionsprojekt „Wir integrieren nachhaltig - Weseler Inklusions-Initiative" (Win-Win) im Kreis Wesel

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte im Kreis Wesel in den Arbeitsmarkt zu integrieren ist das Ziel des neuen Projekts „Weseler Inklusions-Initiative - Wir integrieren nachhaltig (Win-Win)".

Die Koordination des Projektes hat das Jobcenter Kreis Wesel, Partner sind die Akademie Klausenhof (Hamminkeln), der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel (Dinslaken), der Caritasverband Moers-Xanten (Kamp-Lintfort) und das Diakonische Werk Kirchenkreis Moers. Mit im Boot ist auch die Agentur für Arbeit Wesel. Erstmals wird so im rechts- und linksrheinischen Teil des Kreises Wesel ein entsprechendes Gesamtkonzept umgesetzt. Das Projekt läuft insgesamt drei Jahre und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Ausgleichsfonds gefördert.

Ein Schwerpunkt der Projektarbeit wird die individuelle Unterstützung, Beratung und Schulung der Betroffenen sein. So sollen sich „Inklusionscoaches" um die Teilnehmenden kümmern, Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern aufbauen, die Arbeitsmarktpotenziale der Betroffenen entwickeln und schließlich eine passende Stelle vermitteln. Dazu werden zentrumsnahe Beratungsstellen in Kamp-Lintfort, Wesel, Moers und Dinslaken eingerichtet.

Hinzu kommen die Entwicklung von spezifischen Analyse- und Trainingsmodulen sowie eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, um vor allem Unternehmen darauf aufmerksam zu machen, die Potenziale der Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten zu nutzen.
Außerdem wird ein Inklusionsbeirat ins Leben gerufen, so dass letztlich ein umfassendes Inklusionsnetzwerk im Kreis Wesel aufgebaut werden kann.

Im Kreis Wesel sind mit steigender Tendenz rund 1500 Schwerbehinderte als arbeitsuchend gemeldet - obwohl sich der Arbeitsmarkt im Kreis derzeit positiv entwickelt. Win-Win hat sich zum Ziel gesetzt, rund ein Drittel davon anzusprechen und sie zu motivieren, bei den unterschiedlichen Angeboten mitzumachen. Diese reichen von der individuellen Beratung bis hin zu Veranstaltungen rund um Gesundheit, Ernährung oder Mobilität und einem jährlichen „Inklusionstag".

Ansprechpartner beim Jobcenter Kreis Wesel sind:

Frau Kersken (Kamp-Lintfort)
Tel.: 02842 92739 566
E-Mail: Michaela.Kersken@jobcenter-ge.de

Herr Reuyß (Wesel)
Tel.: 0281 9620 626
E-Mail: Jochen.Reuyss@jobcenter-ge.de

Frau van Gasse (Dinslaken)
Tel.: 02064 4370 127
E-Mail: Stephanie.Gasse@jobcenter-ge.de

Herr Jatzkowski (Moers)
Tel.: 02841 1807 223
E-Mail: Holger.Jatzkowski@jobcenter-ge.de

Lesen Sie gern mehr unter www.win-win-wesel.de.