Inhalt

Beschäftigungsprojekt für schutzsuchende Menschen

Die Personengruppe der geflüchteten Menschen konnte bisher nur bedingt mit dem Leistungsangebot des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGB II) erreicht werden. Bisherige Maßnahmen erreichten die Zielgruppe nicht im gewünschten Umfang. Daher hat das Jobcenter Kreis Wesel eine Richtlinie zum Beschäftigungsprojekt für schutzsuchende Menschen auf Basis des §16f SGB II aufgelegt, um die Situation geflüchteter Menschen im SGB II-Bezug zu verbessern. Der Zielgruppe soll Hilfe aus einer Hand gewährt werden, um mittelfristig eine Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt zu realisieren und die Hilfebedürftigkeit dauerhaft zu verringern oder zu beenden. Es besteht der dringende Handlungsbedarf, die vorherrschende Ausgangssituation in den kleinen Kommunen und Gemeinden zu verbessern, um so Voraussetzungen für eine zeitnahe Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen. Haben Sie Interesse an dem Projekt und wollen gegebenenfalls ein Antragskonzept einreichen? Anträge auf Förderung nach dieser Richtlinie sind im Zeitraum vom 08. Juli bis 19. Juli 2024 an das E-Mail-Postfach Jobcenter-Kreis-Wesel.511-Projekt@jobcenter-ge.de zu stellen.

Sie haben Fragen?

Telefonischer Ansprechpartner: Herr Peter Adämmer, Tel. 0281 - 9620 - 548

Bei etwaigen Rückfragen melden Sie sich gerne. Herr Adämmer ist zu den üblichen Geschäftszeiten des Jobcenters Kreis Wesel telefonisch für Sie erreichbar.

Downloads